BEAUTY • FASHION • FOOD • INTERIOR • TRAVELS

Spotlight – Color Riche L´Extraordinaire Lippenstifte von Loreal Paris

Es gibt immer wieder Produkte, die auf Blogs, oder
anderen gängigen Medien meiner Meinung nach völlig zu Unrecht nicht die nötige
Aufmerksamkeit bekommen, obwohl sie eigentlich fantastische Arbeit leisten.
Diese Produkte möchte ich ab sofort immer mal wieder ins Rampenlicht rücken und
beginne heute mit einem Lippenprodukt von Loreal Paris, das für mich völlig
unverständlich viel zu sehr unter dem Radar bleibt.

Erstmalig testen konnte ich diesen flüssigen Lippenstift
L´Extraordinaire* im Rahmen des Loreal-Events zur Berlinale und habe mich
damals spontan in zwei Farben verliebt: „Rose Finale“, eine sehr
alltagstaugliche Nude-Farbe und das deutlich lebhaftere „Fuchsia Drama“. Beide
Produkte sind im Standard-Sortiment der Drogerie für ca 10,99€ erhältlich,
neben 7 weiteren Farben für jeden Anlass und jede Gemütslage. 
Beide Farben kommen mit ihrer goldenen Hülse sehr edel
daher, bieten dank des farbigen Bodens und der durchscheinenden Seite eine
einfache Zuordnung und lassen sich mit Hilfe des kleinen Flock-Applikators gleichmäßig
und präzise auftragen, was für mich besonders bei der kräftigen Farbe von
großer Bedeutung ist. Dabei erscheint das Produkt in beiden Farben nicht
wirklich flüssig, eher leicht cremig, ohne dabei zu fest zu sein, hochglänzend
und durchscheinend. Hierzu tragen wohl die pflegenden Öle bei, welche Grundlage
des Lippenstiftes sind und die zarte Lippenhaut nachhaltig pflegen.
Das Tragegefühl ist – anders als bei anderen Glossen – überhaupt
nicht klebrig, sondern „unauffällig“, gerade bei der kräftigen Farbe spüre ich
überhaupt nicht, dass ich ein Lippenprodukt trage. Im ersten Moment wirken sie
sehr pflegend und feuchtigkeitsspendend auf der zarten Lippenhaut, dann
scheinen sie fast etwas einzuziehen und verhalten sich dann völlig neutral. 
Von der Haltbarkeit her unterscheiden sich beide Farben dann
aber deutlich, so verhält sich das neutrale „Rose Finale“ eher wie ein
typischer Gloss, mit einer sehr zarten Farbabgabe und einer eher kurzen
Lebensdauer auf den Lippen. Das stört mich aber nicht wirklich, denn auch mehrmaliges
Nachtragen der Farbe verändert das sehr gute Tragegefühl nicht, sondern zaubert
wieder etwas mehr Glanz und Farbe auf den Mund. Insgesamt ist das die typische
Alltagsfarbe, etwas heller als mein eigener Lippenton und dennoch frisch und
anpassungsfähig für viele Häutchen.
Wie ein Stain zieht „Fuchsia Drama“ hingegen schon nach
kürzester Zeit recht gleichmäßig in die Lippen ein und trägt sich dann mit der
Zeit sehr gleichmäßig ab. Zunächst verschwindet nach ca. einer guten Stunde der
Glanz, die kräftige Farbe bleibt jedoch bestehen, wirkt auch für sich alleine
recht dominant und sitzt bombenfest auch noch Stunden später. Zugegeben, Essen
übersteht die Farbe besonders am inneren Lippenrand nicht ganz unbeschadet,
aber das erwarte ich auch gar nicht von einem Produkt, dass eigentlich gar
nicht als Stain ausgewiesen ist – denn auch hier gilt wieder, ein Nachtragen
verändert den Tragekomfort in keinster Weise.
Ich bin einfach schwer begeistert von der leuchtenden
Farbe und dem anfänglich intensiven Glanz, davon, wie beides meine Lippen
betont, optisch aufpolstert und zuverlässig selbst eine längere Zeit
unbeschadet übersteht.
Ihr merkt es sicher, besonders „Fuchsia Drama“ hat es mir
schwer angetan und ich kann allen Liebhabern von kräftigen Farben nur den
näheren Blick auf dieses Schmuckstück empfehlen. Hier stimmen Auftrag,
Haltbarkeit und Tragegefühl einfach überein und somit verdient das Produkt
einfach etwas mehr Aufmerksamkeit. Aber auch „Rose Finale“ liefert solide
Arbeit ab und ist ein toller Begleiter für jeden Tag!

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert