BEAUTY • FASHION • FOOD • INTERIOR • TRAVELS

Lush Badebomben – The Comforter Schaumbad

Der wohl größte Badezusatz von Lush wird von vielen gerne gekauft, da
man ihn zerbrechen und somit für bis zu 4 Bäder nutzen kann. Bedenkt man den an
sich recht teuren Preis der Badeprodukte von Lush – in diesem Fall 6,95€ pro
Stück
– so ist dies nachvollziehbar. Doch bringt The Comforter neben vielen
Bädern auch viel Spaß? In meinen Augen absolut ja, daher möchte ich euch meinen
liebsten Lush-Badezusatz heute kurz vorstellen:

 
Das sagt Lush:
„Wir kennen niemanden, der das
Umarmung-in-der-Wanne-Gefühl, das unser sonniges, fruchtiges The Comforter Bad
mit seinem Joannisbeerduft verbreitet, nicht liebt. Teil dieses Schaumbad, um
zweimal in den Genuss dieser Umarmung zu kommen oder verwende den ganzen
Brocken, wenn dein Tag so richtig ätzend war und du so viel Liebe brauchst wie
du nur kriegen kannst. Ins einlaufende Badewasser krümeln.“
Wie Lush ja schon schön beschreibt ist dieses Schaumbad groß genug, um
auseinandergebrochen und für mehrere Bäder genutzt zu werden. Das jeweilige
Stück Badezusatz wird mit der Hand recht einfach unter dem einfließenden Wasser
zerkrümelt und sorgt so nicht nur für rosa-farbenes Wasser, sondern auch eine
ordentliche Menge Schaum. Es ist wichtig, dies bei ca. halb gefüllter Badewanne
bereits zu tun, da der weiter einlaufende Wasserstrahl die Schaummenge
vergrößert.
Besonders begeistert mich auch die Dichte des Schaums, denn dieser ist
mittel bis feinporig und hält sich sehr lange. Nimmt man ihn zwischen die
Hände, spürt man deutlichen Widerstand. Perfekt also für alle, die auf große
Schaumberge stehen – so wie mich!
The Comforter riecht für mich sehr angenehm nach Beeren, ich rieche die
angepriesene Johannisbeere deutlich heraus, zudem erkenne ich eine Note von
Brausepulver. Schön frisch und fruchtig und wirklich für jede Jahreszeit
geeignet. Leider bleibt der Duft nicht lange auf der Haut haften, das Wasser
selber nimmt den Geruch jedoch sehr gut an und man kann ihn während des Bades
genießen.
Nach dem Bad muss man sich auf jeden Fall eincremen, denn The Comforter
hat keinesfalls eine auch nur ansatzweise vergleichbar pflegende Wirkung wie
die Bath-Melts.
Alles in allem aber eine Kaufempfehlung, vor allem das das
Preis-Leistungsverhältnis wie bereits erwähnt so gut ist und man lange etwas
von dem Produkt hat!
Seit ihr eher im Team „baden“, oder im Team „duschen“? Und mit welchem
Produkt pflegt ihr euch dabei?
 
PS: Besucht mich doch mal bei Facebook!

18 Responses

  1. Leider definitiv Team Duschen, da ich so ne komische Wasserallergie hab. Mein letztes Mal Baden liegt schon ziemlich lang zurück und jedes Mal wenn ich so ne tolle, große Badewanne seh, werd ich neidisch 😀
    Ich mag auch mal wieder 🙁
    Falls ich das irgendwann doch mal wieder in Angriff nehmen sollte, dann werde ich an diese Empfehlung denken, klingt nämlich an sich wirklich toll 🙂
    Liebe Grüße,
    Simone

  2. wenn du das wasser mit der brause einlässt und nicht aus dem wasserhahn dann wirds noch viiieeel schaumiger. der comforter ist einer meiner lieblinge.

  3. Das sollte ich mir wohl auch mal anschaffen. *_* Ich liebe Schaum! 😀 Ein Bad ohne Schaum ist kein richtiges Bad. xD

  4. @Jana Ja, ich denke auch zum Baden gehört Schaum – oder zumindest Pflege. Daher wechsle ich zwischen Schaumbad und Ölbad. Ehrlich gesagt kann ich mit den Badebomben von Lush, die nur gut riechen und buntes Wasser machen auch nicht viel anfangen 🙂

  5. Ich bin wohl eher im Duschteam. Obwohl ich eine Badewanne und eine Dusche habe, gehe ich irgendwie nur in die Wanne, wenn ich krank bin. Aber ich bekomme gelegentlich mal Badezusätze geschenkt, die werden dann auch benutzt.
    Für mich ist das Duschen einfach ein Ritual, bei dem ich sozusagen meine Probleme abwasche…

  6. Ich liebe es, wenn ich mich mal lange in die Wanne setzen kann. Leider bin ich nur als Wannentouri unterwegs. Soll heißen, ich selber habe keine Badewanne und mach mich daher bei meiner Mum manchmal breit. Lush ist mir aber trotz allem irgendwie zu teuer. Auch wenn mich dieses Bad jetzt wirklich anspricht.

    Duschen ist für mich einfach nur sauber machen. Sich waschen. Ein Bad hingegen reinigt die Seele

  7. @SvenjaÄußert sich vor allem in extremem Juckreiz, nachdem die Haut Kontakt mit Wasser hatte. Ist unschön, aber man muss ja damit leben.^^

  8. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert