BEAUTY • FASHION • FOOD • INTERIOR • TRAVELS

Tarte au Chocolat – ein Traum aus Schokolade

Die Tarte au Chocolat ist ein klassisches französisches Dessert, das Schokoladenliebhaber auf der ganzen Welt begeistert. Aufgrund ihrer Kombination aus knusprigem Teig und cremiger Schokoladenfüllung ist die Tarte au Chocolat weltweit beliebt und ein Favorit in vielen französischen Patisserien und Restaurants, dabei aber auch zu Hause ganz einfach herzustellen und das perfekte Dessert für Gäste.

Ich entführe euch daher heute in die verlockende Welt der französischen Patisserie und präsentiere euch ein wahnsinnig einfaches Rezept für die köstliche Tarte au Chocolat. Diese himmlische Schokoladentorte ist eine wahre Gaumenfreude, dabei leider auch eine Kalorienbombe, aber für einen gemütlichen Mädelsabend, oder wenn sich unverhofft die Familie ankündigt ein echter Genuss und mit nur wenigen Zutaten zubereitet. Weiterer Pluspunkt: Ihr könnt für dieses Gebäck verschiedene Schokoladen mischen und auch die klassischen Osterhasen, Weihnachtsmänner & Co aufbrauchen. Ich selbst habe für den leicht nussigen Geschmack etwas „Protein Cream Haselnuss“ von foodspring* ergänzt, aber hier sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Da die Tarte recht mächtig ist, backe ich immer nur eine kleine 20er Springform, denn selbst absolute Schokoholics können oder sollten diese Köstlichkeit in Maßen genießen. Für diese Größe benötigt ihr an Zutaten:

200 gr Schokolade (Vollmilch, Zartbitter oder gemischt)
1 EL Schoko-Nuss-Creme, z.B. die Protein Cream Haselnuss von foodspring
200gr Butter
140gr Zucker
3 mittelgroße Eier (M)
6 gehäufte EL Mehl

Eure Tarteform müsst ihr zunächst gut mit Butter einreiben und sie leicht mit Mehl bestäuben, damit der Kuchen später nicht anhaftet. Ich persönlich spanne gerne auch Backpapier über den Boden, damit sich die Tarte leichter aus der Form läsen lässt. Den Ofen heizt ihr auf etwa 180°C (Umluft) vor und macht euch dann an den Teig.

Schmelzt zuerst die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze und gebt dann die Schokolade in Stücken hinzu. Es ist wichtig, das Ganze nicht zu heiß werden zu lassen und kontinuierlich zu rühren, bis alles komplett geschmolzen ist und die Masse sich gut vermischt hat. Nehmt den Topf dann vom Herd und lasst die Mischung leicht abkühlen.

In einer separaten Schüssel schlagt ihr die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig auf und fügt anschließend die Schoko-Nuss-Creme, wie auch die geschmolzene Schokoladenmischung vorsichtig hinzu. Vermengt alles gründlich und fügt zu guter Letzt Löffel für Löffel Mehl hinzu. Rührt alles sorgfältig um, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Gießt den fertigen Teig in die vorbereitete Form und backt ihn etwa 25 Minuten lang im vorgeheizten Ofen aus. Verwendet einen Zahnstocher, um zu prüfen, ob der Teig durchgebacken ist aber wundert euch nicht, denn solange der Teig heiß ist wirkt er in der Mitte fast etwas flüssig. Das ist aber völlig normal und ihr solltet die empfohlene Backzeit nicht zu sehr überschreiten, damit der Teig auch nach dem Abkühlen schön saftig bleibt.

Nach dem Abkühlen könnt ihr etwas Puderzucker darüber streuen, oder z.B. eine kleine Kugel Vanilleeis dazu servieren – fertig ist die perfekte Tarte au Chocolat!

Die Schoko-Nuss-Creme ist völlig optional und ich habe mich diesmal dafür entschieden sie zu nutzen, da sie Bestandteil meiner Degusta Box* im August war. Die Box unter dem Motto „Happy Holiday“ enthielt insgesamt folgende Produkte zum Teilen mit der ganzen Familie:

hohes C Functional Water Energy – sehr erfrischend, nicht zu süß und toll zum Mitnehmen
TUC Bake Rolls Tomate & Olive – liebe ich statt Chips am Abend zum Film
The ORGANICS by Red Bull Black Orange – ein kleines Pick-me-Up, schön prickelnd
FRITT Vegan Pfirsich – erinnert mich an meine Kindheit, Daumen hoch dafür!
CINI MINIS Cerealien Frühstücksriegel – toll für den kleinen Hunger unterwegs
Mr. Brownie Chocolate Brownies with Belgian Chocolate – perfekt zum Kaffee im Büro
AUER Waffeln Haselnuss – toll zum Mitnehmen, schmilzt und klebt nicht
Dr. Oetker loVE it! Tassenprodukte – was ist schöner, als warmer Pudding am Abend?!
NATUCO Brühe mit Rind – ein Standardprodukt in meiner Küche, vielseitig und lecker
foodspring Protein Cream Haselnuss – perfekt für mein Rezept, oder klassisch aufs Brot
GOOD TO GO Keto Riegel Cinnamon Pecan – kleiner Engergielieferant unterwegs
V+ Sprizz – habe ich verschenkt, wurde als „sehr erfrischend“ beschrieben
Moon Milk Love – ein alter Bekannter aus der Degusta Box für besseren Schlaf

Besonders begeistert war ich von den TUC Bake Rolls, die für mich eine tolle Chips-Alternative sind und sich auch bestens dippen lassen. Die FRITT Stangen haben mich geschmacklich in meine Kindheit zurück katapultirt, so auch die Tassenprodukte von Dr. Oetker, die echtes Soulfood sind. Gleiches gilt für meine Tarte au Chocolat, die dank der Protein Cream haselnuss eine schöne nussige Note erhalten hat.

Ich hoffe also, ihr habt genauso viel Freude daran gehabt, die Kunst der Tarte au Chocolat zu entdecken wie ich. Dieses französische Dessert ist zweifellos ein wahres Meisterwerk der Patisserie, bei dem sich knuspriger Teig und seidige Schokoladenfüllung in perfekter Harmonie vereinen. Denkt daran, eure Kreativität beim Backen einzubringen, indem ihr verschiedene Variationen ausprobiert und Nüsse, Früchte oder Gewürze hinzufügt, um eure eigene einzigartige Tarte au Chocolat zu kreieren. Viel Spaß beim Backen!

*Ich erhalte die Degusta Box als PR-Sample / Beitrag unentgeltlich!

Eine Antwort

  1. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert