BEAUTY • FASHION • FOOD • INTERIOR • TRAVELS

Schön, schaurig, Halloween!

Happy Halloween ihr Lieben, es ist mal wieder an der Zeit
das wir uns für einen Abend verwandeln und unsere dunkle Seite zum Vorschein
bringen können. Wie schaurig es dabei wird ist natürlich jedem selbst
überlassen, ich mag es allerdings eher „schön-schaurig“, sprich nicht zu blutig
und creepy. Aber der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und so sind auch
hier am Blog schon so einige Looks zusammen gekommen.

Erinnert ihr euch zum Beispiel noch an meinen ersten
Halloween-Look hier auf dem Blog, das war  2011
und schon damals zeigte sich meine Vorliebe fürs Schöne, statt Schreckliche.
Das AMU war zwar sehr dunkel, aber dennoch irgendwie ordentlich und ein Stück
weit sexy.
Chamy ist da ganz anders, egal ob als Bloody Mary
, im dunklen Keller
, oder mit Sugar Skull
– sie lebt das Schaurige an Halloween wirklich aus und gibt sich völlig in ihre
Figur.  Vielleicht macht ja auch das
Halloween aus – die Möglichkeit, nicht lieb, nett und adrett zu wirken, sondern
einfach mal als Geschöpf der Nacht, als Teufel, Vampir oder Zombie die Stadt
unsicher zu machen und aus sich heraus zu gehen.
In diesem Jahr steht eine Halloween-Party zwar aufgrund
anderer Verpflichtungen nicht auf meinem Plan, ich habe aber trotzdem mal den
Pinsel für euch geschwungen und mich mit einem angedeuteten Skull versucht –
vielleicht habt ihr ja auch mein Bild auf Insta-Stories
dazu schon gesehen. Ich finde für den ersten Versuch ist das gar nicht so
schlecht geworden und hat mir wirklich unheimlich viel Spaß gemacht. In Natura
wirkte es jedenfalls schön schaurig und ich würde tatsächlich an Halloween auch
so das Haus verlassen – vielleicht mit einem dieser Shirts, die auf schwarzem
Grund nur die Knochen zeigen und mittlerweile sogar beispielsweise bei H&M
verfügbar waren!
Benutzt habe ich in nur rund 20-30 Minuten Schminkzeit
jedenfalls nur wenige Produkte wie Lidschatten und Eyeliner, die an sich
wirklich jeder daheim hat – der Look eignet sich also auch für die Spontanen
unter euch. Nachgezeichnet wird einfach der Schädel, die Linie wird
ausschattiert, was bei besonders blasser / blass geschminkter Haut gut zur
Geltung kommt. Ein auffälliger Look um die Augen, Augenringe und blasse Lippen
vervollständigen den angedeuteten Schädel dann zusätzlich.
Auch wenn ich selbst nicht feiere liebe ich die vielen
kreativen Makeups und würde mich daher extrem freuen, wenn ihr mir euren Look
als Link da lasst – egal ob Blog, Instagram etc, alles ist erlaubt!
Und nun wünsche ich euch ein gruseliges Halloween mit all
den Geschöpfen der Nacht, aber denkt dran – jede dunkle Nacht hat ein helles
Ende!

4 Antworten

  1. Hui, cooler… äh… gruseliger Look! Ich feiere zwar kein Halloween, aber solche Verkleidungen gefallen mir trotzdem gut. 🙂

    1. Von mir? Hier? Nein….sind doch ganz viele meiner Beiträge online gegangen in letzter Zeit, stehe ja auch immer als Autor drunter 🙂 Aber danke für das Lob!

  2. Sieht toll aus. Deine Nichte war ganz traurig, das sie mit den zwei linken Händen ihrer Mutter vorlieb nehmen musste 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert