BEAUTY • FASHION • FOOD • INTERIOR • TRAVELS

Regulatpro Hyaluron – Schönheit von Innen?!

Serum, Creme, Masken, regelmäßige
Facials, Peelings, Enzyme – was nutzen wir nicht alles für eine
gesunde, jung wirkende Haut?! Bei mir selbst umfasst das abendliche
Pflegeritual locker 7 bis – je nach Hautbedürfnis – 10 Produkte
und ich bin immer gerne bereit Neues zu testen, so lange es meiner
Haut gut tut und den ersten Zeichen der Hautalterung entgegen wirkt.
Aber es ist wie so oft – von Außen kann ich nur verschönern,
wirkliche Verbesserungen in der Hautstruktur und dem Zellwachstum
kommen eben von Innen. 
Wer dem Blog schon länger folgt der
weiß vielleicht, dass ich Nahrungsergänzungsmitteln generell sehr
offen und positiv gegenüber stehe. Mir ist durchaus bewusst, dass
Menschen, die sich ausgewogen und gesund ernähren zumeist auf
ergänzende Präparate verzichten können, aber bei mir ist das
einfach anders. Durch meine vielen Allergien habe ich Einschränkungen
bei der Lebensmittelwahl und mein Körper somit einen erhöhten Nährstoffbedarf, den ich gerne ab und zu extern ergänze. Zuletzt
durfte ich die vegane Beauty Trink-Kur „Regulatpro Hyaluron“ von
Dr. Niedermaier Pharma testen*, die sich positiv auf Reinheit,
Ebenmäßigkeit, Feuchtigkeit und Straffheit der Haut auswirken soll
und im Frühjahr auf der Beauty in Düsseldorf 2017 mit dem Wellness
& Spa Innovation Award ausgezeichnet wurde. Gute
Startvoraussetzungen also, doch was bringt der Alltagstest?
 Zunächst mal sei gesagt, dass das
trinkbare Beauty Anti-Aging Mittel vegan und vegetarisch
zertifiziert daher kommt, keine Aromen, Gluten, Konservierungsmittel
und Stabilisatoren enthält und zudem neben- und wechselwirkungsfrei
sein soll. Haut, Bindegewebe, Haare und Nägel sollen von der
patentierten Regulatessenz und dem enthaltenen Hyaluron profitieren,
die für ein nachhaltiges Ergebnis sorgen. Biotin trägt zur
Erhaltung gesunder Haut und Haare bei, Vitamin C schützt die Zellen
vor oxidativem Stress und sorgt für eine normalisierte
Kollagenbildung, die Eisenaufnahme wird erhöht und Erschöpfung und
Müdigkeit verringert, Kupfer trägt zudem zur Stärkung des
Bindegewebes bei. Alles schön und gut, aber vor dem Ergebnis steht
nunmal die Anwendung und hier muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich
mich in den ersten Tagen damit etwas schwer tat.
Ich habe kein Problem damit, regelmäßig
ein Produkt zu mir zu nehmen und ich weiß auch, dass die Wirkung
nicht sofort einsetzt – aber der sehr eigene, kaum zu beschreibende
Geruch und Geschmack von Regulatpro Hyaluron war doch in den ersten
Anwendungstagen etwas schwer „verdaulich“. Klar, liest man sich
die Herstellung durch, dann ist von Kaskadenfermentation als
besonderer Art der Fermentation die Rede – das wiederum ist die
mikrobielle oder enzymatische Umwandlung organischer Stoffe,
altmodisch auch Gärung genannt. Und das ist nun mal nicht wirklich
lecker….
Früchte wie Zitronen, Feigen, Datteln,
aber auch Nüsse und Gemüse, wie Zwiebeln, Sellerie und
Mungosprossen – um nur einige wenige zu nennen – werden sorgfältig
ausgewählt, mit Schönmachern wie Hyaluronsäure, Kupfer,
Kieselsäure, Zink und Biotin versetzt und durch die bereits genannte
Kaskadenfermentation zu der Regulatessenz vereint. Ich sehe ein, dass
die Inhaltsstoffe dieser Zutaten und die schonende Herstellung des
Beauty-Drinks eine hohe Qualität garantiert, aber im ersten Moment
schmeckt das Regulatpro Hyaluro undefiniertbar – etwas salzig, sehr
dominant, fast schon medizinisch. Ganz ehrlich – es kostete mich
etwas Überwindung!
Was also tun? Ich habe meine tägliche
Dosis Regulatpro Hyaluron einfach mit etwas Saft verdünnt und wie
empfohlen ein großes Glas Wasser im Anschluss getrunken. So hatte
ich nicht nur die Kur intus, sondern gleich auch eine gute Portion
Flüssigkeit – da ich eh dazu tendiere zu wenig zu trinken eine
gute Sache.
Und wie wirkt es nun? Nach ca 3 Wochen
konnte ich zunächst feststellen, dass meine Nägel etwas besser bzw
schneller nachwuchsen, sie schienen mit der Zeit stabiler zu werden
und weniger zu splittern. Da ich zu dieser Zeit kein anderes
Nahrungsergänzungsmittel zu mir nahm und die Veränderung wirklich
sichtbar war, scheint das Regulatpro Hyaluron hier also maßgeblich
zu sein!
Mein Haarwachstum hat sich in puncto
Länge nicht verändert, wohl aber habe ich nach ca 4-5 Wochen das
Gefühl gehabt, dass die Haare am direkten Ansatz etwas kräftiger
wirken und somit auch minimal mehr Volumen haben. In den Längen kann
sich natürlich nichts mehr verändern, aber was da nachwächst sieht
doch ganz gut und kräftig aus!
Meine Haut war während der Einnahme
wesentlich weniger zickig als sonst – ich schreibe es ebenfalls dem
Beauty-Drink zu, es können hier aber ergänzend auch andere
Einflüsse wirken. Ich habe auch den Eindruck, dass meine Haut
in letzter Zeit etwas praller wirkt als sonst, gefestigter in der
Kontur und ein wenig rosiger und das nicht nur im Gesicht, sondern am
ganzen Körper. Die Oberfläche scheint zudem ein wenig ebener zu
sein, ein Zustand der mir sehr gefällt! Ihr kennt das vielleicht, wenn die Haut zum Herbst hin ein wenig trockener, grobporiger und rauer aussieht – das ist bei mir gar nicht der Fall gewesen und die Haut wirkte auch im Jahreszeitenübergang noch recht frisch. Man kann zwar nicht direkt
mit dem Finger drauf zeigen, aber meine Haut wirkt doch frischer,
Haare und Nägel gestärkt. Für mich ein sehr schönes Ergebnis,
ich habe keine Wunder erwartet, aber diese Leistung ist durchaus
„fühlbar“ für mich und hinterlässt einen positiven
Gesamteindruck.
Doch bevor nun alle losrennen und sich
Regulatpro Hyaluron kaufen, möchte ich eines noch festhalten – den
Preis! Ja, Qualität und Forschungsarbeit kostet, aber 69,95€ für
20 Fläschchen a 20ml sind schon ein ordentliches Statement – zudem
wenn man bedenkt, dass eine Kur zwischen 6 und 8 Wochen empfohlen
wird und somit gut 3 Packungen gebraucht werden! Auf den Tag
gerechnet sind es zwar nur gut 3,50€ pro Einnahme / Fläschchen,
aber bei einem finanzbewussten Budget will auch das erstmal gestemmt
werden. Ja, die Wirkung von Regulatpro Hyaluro war für mich spürbar
und sichtbar, der Geschmack ist dank Verdünnung annehmbar – aber bei
dem vergleichsweise hohen Preis und dem breiten Angebot anderer
Nahrungsergänzungsmitteln für Haut und Haar (die preislich teils
deutlich günstiger erhältlich sind) bin ich mir der Verantwortung meiner Empfehlung bewusst und daher wirklich vorsichtig mit
einer vorbehaltlosen Empfehlung!
Ich kann nicht sagen, ob die ansonsten
am Markt verfügbaren Produkte geringer dosiert sind, oder in der
Langzeitwirkung abfallen, ich kann nur auf das Jetzt und Hier blicken
und im Anschaffungspreis liegt Dr. Niedermaier Pharma da wirklich im
High-End Bereich. Ok, kosmetische Eingriffe sind noch teurer und
bergen Risiken, hier ist die Regulatpro Hyaluron Kur dann eine echte
Alternative – ob ihr bereit seid dieses Geld zu investieren müsst
ihr entscheiden.
*PR-Produktprobe
/ unentgeltlicher Beitrag / Vielen Dank an Dr. Niedermaier Pharma für
diese schöne Post!

2 Antworten

  1. Ich nehme selbst schon jahrelang Hyaluron in Form von Nahrungsergänzungsmittel zu mir und bin von der positiven Wirkung mehr als nur überzeugt. Abgesehen davon, ist diese auch durch zahlreiche interessante Artikel und Studien bestätigt. Hier ist zum Beispiel ein wirklich toller Artikel zu dem Thema, in dem außerdem auch alle Quellen ausführlich angegeben sind.

  2. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert