BEAUTY • FASHION • FOOD • INTERIOR • TRAVELS

Halloween-Special: Schlichtes Halloween-AMU

Fledermäuse, Feen, Hexen, Teufel, Skelette, Geister, Vampire und noch
viel mehr gehören genau so zu Halloween, wie Kürbisse und Spinnennetze. Kein
anderer Brauch hat sich in den letzten Jahren so rasant in Deutschland
ausgebreitet, wie Halloween, die „Stunde der Geister“, welche jedes Jahr in der
Nacht vor Allerheiligen am 31. Oktober gefeiert wird.

Weil ich Chamys „Mädchen im Flur“ so faszinierend fand und selber auch
ein Fan von Halloween bin, habe ich euch heute meine Version eines Halloween-AMUs
geschminkt. Meine Version ist viel weniger gruselig als Chamys und geht eher in
die Richtung Teufelchen oder Vampir, ein bisschen sexy und recht schnell
nachzumachen. Das Ganze kann ruhig etwas unordentlich aussehen, Augenringe
decken wir gar nicht erst ab, denn schließlich leiden die Kreaturen der Nacht
an Schlafmangel. Deswegen wird auch das Gesicht so hell wie möglich geschminkt
🙂
Was ihr sonst noch braucht:
  • Eyeshadow Primer (Manhattan Base
    Line Eyeshadow Base) und farbige Base.
    In Ermangelung
    einer roten Base habe ich ein wenig roten Lippenstift genommen
  • Eyeshadow in dunklem Rot, Pink und Schwarz (Coastal Scents Palette).
    Das Rot kommt auf das bewegliche Lid, an das Unterlid und in die Lidfalte, das
    Pink wird am äußeren Lidrand darüber gegeben. Schwarz kommt in die Lidfalte, an
    den unteren Lidrand und wird überall stark verblendet.
  • Schwarzen Flüssig-Eyeliner mit Glitzerpartikel (Sephora Eigenmarke)
    wird benutzt, um ein übertriebenes Cateye zu malen, es wird sowohl innen, als
    auch aussen spitz auslaufend um das gesamte Auge aufgetragen.
  • Schwarzer Kajal (Clinique Cream Shaper for Eyes) kommt auf das untere
    innere Lid
  • Wer mag klebt zwei Büschel künstliche Wimpern (je ca. 5 Wimpernhaare)
    an den äußeren Wimpernrand. Hier verwendet: Artdeco Dauerwimpern
  • Die Wimpern werden vorsichtig inkl. Der künstlichen Wimpern mit einer
    Wimpernzange in Form gebracht und schließlich getuscht, auch die unteren
    Wimpern (Covergirl Lastblast)
  • Zum Schluß werden die Augenbrauen noch sehr dunkel nachgezogen, um den Augen
    den nötigen Rahmen zu geben.
Wie gesagt, das Ganze ist nicht zu creepy, also nicht zu gruselig.
Durch die Verwendung von Rot und Schwarz und dem übertriebenen Eyeliner passt
es meiner Meinung nach dennoch wunderbar zu Halloween. Also, viel Spaß beim
Nachschminken und „Happy Halloween“
Wie steht ihr zu Halloween? Absolutes „Muss“ oder „No-Go“?



 

Weitere Beiträge findet ihr bei:

10 Responses

  1. klasse. Ich kann nur schwärmen. Das ist wirklich fanastisch geworden und die itensiven Farben sind ein Traum.
    Lg ♥

  2. @ Mareike, Lee und Bee – auch euch noch mal Danke für euer Lob! Es hat mir viel Spaß gemacht, dieses AMU für euch zu schminken 🙂
    LG – Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert