BEAUTY • FASHION • FOOD • INTERIOR • TRAVELS

Blitz Pizza mit Lavash

Vor
allem aus der türkischen, persischen und armenischen Küche kennt
man das Lavash, ein dünnes, ungesäuertes Fladenbrot aus Mehl, Salz
und Wasser. Es wird beim Backen super knusprig und kann vielfältig
verwendet werden – weshalb ich euch heute auch gleich zwei schnelle
Rezepte für ein Lavash nach Pizza Art präsentieren möchte. Eine
Version quasi klassisch, eine vegetarisch und beide nicht nur
ruckzuck zubereitet, sondern auch sehr aromatisch.
 
 

 

Das
Lavash könnt ihr natürlich selbst machen, ich empfehle euch aber
auf fertige Produkte wie mein Lavash von IBIS Backwaren*
zurückzugreifen, einfach um euch die zusätzliche Arbeit zu sparen
und einen gleichmäßig dünnen Teig zu erhalten. Meine Packung
enthält vier große Lavash, jeweils größer als ein DINA4 Blatt (ca
35cm), genug also für eine ganze hungrige Meute. Für ca 6 Personen
benötigt ihr dann noch:
 
Für
das Salami-Lavash:
 
2
Blatt Lavash
 
1
Glas Ajvar
 
ca
150gr Chorizo
 
1
Tüte geriebenen Käse, hier z.b. Emmentaler
 
Pfeffer 
 
Für
das vegetarische Tomaten-Lavash:
 
2
Blatt Lavash
 
1
Glas grünes Pesto
 
1
Ziegenkäse
 
ca
300gr. Gemischte kleine Tomaten
 
 
Die
Zubereitung ist ungeheuer einfach – das Lavash schneidet ihr mit
einem Messer, oder einem Pizzaroller in kleine Quadrate und
bestreicht einige der Stücke mit Ajvar, die anderen mit grünem
Pesto. Auf die Lavash mit Ajvar verteilt ihr dann die Chorizo und den
geriebenen Käse und würzt zum Schluss mit etwas frischem Pfeffer.
 


Für
das vegetarische Lavash schneidet ihr die bunten Tomaten – z.B.
kleine Kumato, grüne, gelbe und rote Tomaten – in feine Scheiben
und verteilt diese gleichmäßig auf dem Lavash. Auch den Ziegenkäse
schneidet ihr klein und verteilt diesen auf dem Lavash.
 
 
Im
vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-Unterhitze backt ihr die
kleinen Pizzen nun ca 5 Minuten bis sie etwas Farbe bekommen. Noch
schöner wird das Lavash, wenn ihr es – so wie ich – auf den
Grill legt und es dadurch von unten etwas Farbe und ein leichtes
Raucharoma bekommt. Hier kommt es etwas auf den Grill, die Höhe des
Grillrostes und die entstehende Hitze an, aber das Gericht benötigt
hier wirklich nur ein paar Minuten bis schön knusprig ist. Garnieren
könnt ihr mit frischer Petersilie und Schnittlauch und dann einfach
genießen!
 
 

Die
Kombination aus Ajvar und Chorizo wirkt mediterran und kräftig und
passt perfekt zusammen. Ein kleines „Upgrade“ zur klassischen
Salamipizza also und dank des Ajvar mit einer leicht herben Note.

Und
auch die vegetarischen Lavash zergehen mit den frischen, leicht
säuerlichen Tomaten, dem sehr würzigen Ziegenkäse und dem fischen
Pesto auf der Zunge. Die Basilikum-Note aus dem Pesto in
Zusammenspiel mit den Tomaten erinnern an Urlaub und da der
Ziegenkäse nur zurückhaltend eingesetzt wird, könnt ihr auch
Skeptiker damit begeistern!
 


Neben
meinem Lavash hat IBIS Backwaren* übrigens eine ganze Menge toller
Brot- und Backwaren im Sortiment, so z.B. Baguette, Ciabatta, Pita &
Co. Ihr findet also sicher das Richtige fürs Frühstück, zum
Grillen oder sonstige Gelegenheiten. Probierts doch mal aus, guten
Appetit!





*PR-Sample,
Beitrag unentgeltlich


Eine Antwort

  1. Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert